Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Marc Gruber | Horn
Anissa Baniahmad | Querflöte
Johanna Stier | Oboe
Theo Plath | Fagott
Nemorino Scheliga | Klarinette

„Nun gehören diese fünf Musiker zu den besten ihrer Generation. Als ΄Schätze der jungen deutschen Musik΄ wurden sie von der Mozart-Gesellschaft bezeichnet.“ (Rheinische Post, 2016)

Gegründet 2013, wurde das Monet Bläserquintett 2016 vom Deutschen Musikwettbewerb mit einem Stipendium ausgezeichnet.
Das Ensemble ist zudem seit 2017 Preisträger des Internationalen Kammermusikwettbewerbs in Lyon. In diesem Jahr erschien sein Debüt-Album Wind Quintets mit Werken von Taffanel, Holst, Francaix und Dubugnon.

Programmvorschlag

Paul Taffanel Bläserquintett in g-moll

Richard Dubugnon Frenglish Suite für Bläserquintett

***

Gustav Holst Bläserquintett As-Dur H 67 op. 14

Jean Francaix Bläserquintett Nr. 1

Wind Quintets

Richard Dubugnon: French Suite, for Wind Quintet
Paul Taffanel: Wind Quintet in G Minor
Gustav Holst: Wind Quintet in A flat, Op. 14
Jean Françaix: Wind Quintet No. 1

Monet Quintett
Anissa Baniahmad | Flöte
Marc Gruber | Horn
Nemorino Scheliga | Klarinette
Johanna Stier | Oboe
Theo Plath | Fagott

CAvi-music: B08DC6GSCQ (2020)

Carneval

Darius Milhaud: Scaramouche, op. 165b: 1.VIF

mit Asya Fateyeva | Saxophon
Monet Quintett
Anissa Baniahmad | Flöte
Marc Gruber | Horn
Nemorino Scheliga | Klarinette
Johanna Stier | Oboe
Theo Plath | Fagott

Berlin Classics: 0301160BC (2019)

Zum Start der Saison freuen wir uns über neue Musik des Monet Quintetts, dessen Hornist Marc Gruber ist. Das bei AvI-Music in Kooperation mit dem SWR erschienene Album enthält Werke von Taffanel, Francaix, Holst und Dubugnon und ist u.a. hier erhältlich.

Stage@Seven: Strauss: Die Fledermaus & Mozart: Horn Concerto E flat major K. 495

Stage@Seven: Strauss: Die Fledermaus & Mozart: Horn Concerto E flat major K. 495 Frankfurt Radio Symphony and Frankfurt Radio Big Band live! Antares-Ensemble Frankfurt Radio Symphony Marc Gruber, Horn Elias Grandy, Coductor Johann Strauss »Die Fledermaus« – arranged for harmony music by Andreas N. Tarkmann (Entr‘act – Csárdás – Im Feuerstrom der Reben) Wolfgang Amadeus Mozart Horn Concerto E flat major K. 495 hr-Sendesaal Frankfurt, 13 May 2020 Tip: More Mozart with Frankfurt Radio Symphony on YouTube: Mozart: Sinfonie g-Moll KV 183 https://youtu.be/ojDuSz7YxTw

Gepostet von hr-Sinfonieorchester – Frankfurt Radio Symphony am Mittwoch, 13. Mai 2020

Stage@Seven: Strauss: Die Fledermaus & Mozart: Horn Concerto E flat major K. 495

Morgen Abend bekommt das Nürnberger Musikpublikum die Möglichkeit Marc Gruber live zu erleben: Gemeinsam mit Zeynep Artun-Kircher am Klavier wird er Stücke von R. Schumann, Beethoven, Dukas und Hindemith spielen.

21.01.2020 Nürnberg

Diesen Sonntag konzertiert Marc Gruber gemeinsam mit dem Collegium Musicum Aschaffenburg im schönen Schloss Johannisburg. Er spielt dabei Mozarts 3. Hornkonzert in Es-Dur.

30. Juni 2019 Aschaffenburg

Marc Gruber kann diese Woche mit zwei verschiedenen Hornkonzerten erlebt werden:
Heute Abend spielt er in Neapel gemeinsam mit dem Orchestra Camera di Napoli Strauss 2. Hornkonzert. Am Freitag folgt dann Mozarts 4. Hornkonzert gemeinsam mit den Hofer Symphonikern.

26.03.2019 Neapel
29.03.2019 Hof

Mozart Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur KV 447

Arndt Heyer, Dirigent
Collegium Musicum Aschaffenburg

Mozart Hornkonzert Nr.4 Es-Dur KV 495

Hofer Symphoniker
Johannes Wildner, Dirigent

Strauss Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur

Orchestra Camera di Napoli

Der 1993 geborene Marc Gruber gewann 2016 den 2. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD und wurde zudem mit dem Brüder-Busch-Sonderpreis und dem Publikumspreis ausgezeichnet. Solistisch begeisterte er bereits mit zahlreichen Orcherstern, wie zum Beispiel dem Radiosinfonieorchester Prag, den Düsseldorfer Symphonikern und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Aber auch die Kammermusik nimmt einen wichtigen Teil in seinem musischen Schaffen ein.

Programmvorschlag 1 (Solo)
Zhou Long                    Tipsy Howl
Esa-Pekka Salonen      Concert Étude für Solohorn
Olivier Messiaen          Appel interstellaire
Volker David Kirchner Lamento d’Orfeo
Vincent Persichetti      Parable VII für Solohorn op.120

Programmvorschlag 2 (mit Klavier)
Hans Georg Pflüger     Impeto
Krzysztof Penderecki  Concerto Winterreise rev. 2009
Andrea Clearfield        Songs of the Wolf

Die neue Konzertsaison startet mit einem neuen Gesicht: Wir begrüßen den brillanten Hornisten Marc Gruber auf unserer Künstlerliste!

Mit seinen gerade einmal 25 Jahren kann Marc Gruber bereits auf eine beeindruckende Vita mit zahlreichen Preisen, Auszeichnungen und Soloauftritten zurückblicken.
So gewann er 2016 den 2. Preis (bei Nichtvergabe des 1. Preises) beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD, ist Preisträger der Lions European Music Competition und debütierte im Juni diesen Jahres im Rahmen des Debüt im Deutschlandfunk Kultur mit dem Deutschen Symphonieorchester Berlin unter Antonio Mendez und Glières Hornkonzert.
Solistisch begeisterte er außerdem mit Orchestern wie bspw. dem Sinfonieorchester des bayerischen Rundfunks, dem Radiosinfonieorchester Prag, den Düsseldorfer Symphonikern und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Mit ebendiesem Orchester veröffentlichte er 2014 auch seine Debut-CD mit der Sinfonia Concertante von Wolfgang Amadeus Mozart für vier Solobläser und Orchester.

In den kommenden Wochen ist er bei zwei ausgesuchten Konzerten zu erleben: Am 02.09. tritt er mit dem deutsch-israelischen Else Ensemble beim Festival summerwinds münsterland und einem Programm aus selten gespielten Werken von Brahms und Mozart als auch Adolphe Blancs Septett in E-Dur auf.. Am 09.10. gestaltet Marc Gruber zudem gemeinsam mit seiner Klavierpartnerin Zeynep Artun-Kirchner eines der Espressokonzerte im Berliner Konzerthaus und versüßt dabei seinem Publikum die Mittagspause.

Wir freuen uns diesen hervorragenden Künstler auf seinem weiteren musikalischen Weg zu begleiten.

02.09. Steinfurt – Große Kirche
09.10. Berlin – Konzerthaus

Mozart / Beyer Fragment F-Dur KV Anh. 90 für Klarinette, Bassetthorn und Streichtrio
Blanc Septett E-Dur op. 40
Brahms  Serenade Nr. 1 D-Dur, op. 11

Else Ensemble

 

Marc Gruber | Horn
Zeynep Artun-Kircher | Klavier

Der 1993 geborene Marc Gruber gewann 2016 den 2. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD und wurde zudem mit dem Brüder-Busch-Sonderpreis und dem Publikumspreis ausgezeichnet. Solistisch begeisterte er bereits mit zahlreichen Orcherstern, wie zum Beispiel dem Radiosinfonieorchester Prag, den Düsseldorfer Symphonikern und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Aber auch die Kammermusik nimmt einen wichtigen Teil in seinem musischen Schaffen ein. So ist Marc Gruber ein festes Mitglied des Monet-Bläserquintetts, welches vom Deutschen Musikwettbewerb 2016 als Stipendiat gefördert und mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurde.

Schumann        Adagio und Allegro As-Dur für Horn und Klavier, op.70                       

Beethoven       Hornsonate op.17                    

***Pause***

Dukas             Villanelle für Horn und Klavier

Hindemith     Sonate für Horn und Klavier Es Dur
                        

 Espresso-Konzert

Programm wird erst am Konzerttag präsentiert!

Marc Gruber, Horn
Zeynep Artun-Kircher, Klavier

Gliere
Hornkonzert in B-Dur

Haydn
Hornkonzert Nr. 1 in D-Dur

Mozart
Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur KV 417
Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur KV 447
Hornkonzert Nr. 4 Es-Dur KV 495

Penderecki
Hornkonzert

Rosetti/Rößler
Hornkonzert Nr. 2 in Es-Dur

Saint-Saens
Romance pour Cor et Orchestre

Schumann
Konzertstück für vier Hörner und Orchester

F. Strauss
Hornkonzert in Es-Dur

R. Strauss
Hornkonzert Nr. 1 Es-Dur
Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur

Telemann
Hornkonzert in D-Dur

EN DE
nach oben scrollen