Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

 

Jonian Ilisa Kadesha (Violine) und Vashti Hunter (Violoncello) haben gemeinsam Werke von Xenakis, Kodály, Honegger sowie Skalkottas eingespielt.

Seit heute ist ihre erste Duo-CD A Journey for two online bei allen gängigen Anbietern verfügbar. Beispielsweise bei Spotify.

Wir haben natürlich schon einmal reingehört und sind begeistert! Ab August ist die CD dann auch analog erhältlich.

Wir wünschen viel Freude beim Hören!

Vashti Hunter – Violoncello

Jonian Ilias Kadesha – Violine

Nicholas Rimmer – Klavier

Programme 2021/22

Programm 1
Haydn ————————-Klaviertrio Es-Dur Hob. XI: 29
Mikolaj Gorecki ———-Sechs Bagatellen für Klaviertrio
***
Schubert ———————Klaviertrio Nr. 1 B-Dur op. 99
oder
Schubert ———————Klaviertrio Nr. 2 Es-Dur op. 100

Programm 2
Brahms ———————–Klaviertrio Nr. 3 c-moll op. 101
Martinů ———————-Klaviertrio Nr. 3 C-Dur H. 332
***
Dvorák ————————Klaviertrio fis-moll op.65

Programm 3
Mozart ————————Klaviertrio E-Dur K 542
Brahms ———————–Klaviertrio Nr. 3 c-moll op. 101
***
Helena Winkelmann Goya Bagatellen für Klaviertrio
————————————-Musical Miniatures based on drawings
————————————-by Francisco de Goya
————————————-(Auftragswerk des Trio Gaspard)
Beethoven ——————-Klaviertrio Es-Dur op. 70 Nr. 2

Programm 4
Haydn ————————-Klaviertrio fis-moll Hob XV: 26
Schostakovitsch ———-Klaviertrio Nr. 1 c-moll op.8
***
Rachmaninov ————–Trio élégiaque d-moll op. 9

Jonian Ilias Kadesha – Violine

Vashti Hunter – Violoncello

Programme:

Nr. 1: A journey for two

Honegger        Sonatina für Violine und Cello, H.80
Skalkottas       Duo für Violine und Cello, AK.44
***
Xenakis iiiiiiiiii„Dhipli Zyia“ für Violine und Cello (1953)
Kodaly             Duo für Violine und Cello, op.7

 
Nr. 2: Pas de deux
J. S. Bach iiiiiiii15 zweistimmige Interventionen BWV 772-776 (Auswahl)
J. Widmann iiii24 Duos für Violine und Cello (Auswahl)
Ravel iiiiiiiiiiiiiiSonate für Violine und Cello
***
Bartók iiiiiiiiiiiiUngarische Tänze (arr. für Violine und Cello)
Kodaly iiiiiiiiiiiiDuo für Violine und Cello

 
Nr. 3: Ricercare
G. B. Platti iiiiiRicercare für Violine und Cello Nr.1
Xenakis iiiiiiiii„Dhipli Zyia“ für Violine und Cello (1953)
E. Schulhoff iiiDuo für Violine und Cello
***
F. Couperin iiii„Ritratto del Amore“, Neuvieme Concert aus „Les Goûts Réunis“ (arr. für Violine und Cello)
Ravel iiiiiiiiiiiiiiSonate für Violine und Cello

Mit dem Start ins Jahr 2020 bereichert auch ein neuer Musiker unsere Künstlerliste: Der Violinist Jonian Ilias Kadesha.
Mit seinem kreativen und fantasievollen Spiel überzeugte er nicht nur uns, sondern auch die Jurys beim Deutschen Musikwettbewerb, Windsor International und Leopold Mozart Violinwettbewerb. Nicht zuletzt sein außergewöhnliches Repertoire zeigt, dass Kadesha auch neue Wege betritt. Unter anderem mit Werken Skalkottas (mit großer Freude auch das Violinkonzert), Lalos oder Sarasates widmet Kadesha sich auch der internationalen Neuen Musik. Gleichermaßen wohl fühlt er sich aber auch in früheren Epochen. von Bach über Beethoven bis Bartók deckt sein Repertoire alles ab.
Als Solist arbeitete Kadesha zuletzt mit namhaften Orchestern, wie dem Münchener Rundfunkorchester, dem Thessaloniki State Symphony Orchestra, den Philharmonischen Orchestern Lübeck und Coburg, dem Scottish Chamber Orchestra sowie dem New Russia State Symphony Orchestra.
Aktuell studiert Kadesha bei Antje Weithaas an der Kronberg Academy und wird seit 2018 vom Young Classical Artists Trust im Vereinigten Königreich unterstützt. Außerdem tourte er mit seinem Trio Gaspard durch die USA und ist ab Februar dann auch in Deutschland wieder zu hören, unter anderem in Essen, Köln und Reutlingen.
Um sich ein Bild zu machen empfehlen wir Kadeshas Debut-Album mit Aufnahmen von Enescu, Ravel und Skalkottas zusammen mit Nicholas Rimmer.

″Packend und impulsiv…Ein tolles Debüt-Album und eine hervorragende Visitenkarte für das Duo!″
BR-Klassik, Meret Forster, 22.06.2017

Wir freuen uns nicht nur auf mitreißende Konzerte sondern vor allem auch, ihn auf seinem vielversprechenden, musikalischen Weg begleiten zu dürfen.

A Journey for two

Iannis Xenakis: Dhipli Zyia, for Violin and Cello
Zoltán Kodály: Duo for Cello and Violin, op. 7
Arthur Honegger: Sonatina for Violin and Cello, H. 80
Nikos Skalkottas: Duo für Violine und Violoncello

Jonian Ilias Kadesha, Violine
Vashti Hunter, Violoncello

CAvi-music B08CHLYWR5

Trio Gaspard – Live in Berlin

Haydn | Zimmermann | Schubert

Haydn: Klaviertrio Nr. 44 (H15: 28)
Zimmermann: Presence, Ballet Blanc für Klaviertrio & Sprecher
Schubert: Klaviertrio Es-Dur D. 929

Jonian Ilias Kadesha, Violine
Vashti Hunter, Violoncello,
Nicholas Rimmer, Klavier

CAvi-music B086BDVP5B

Enescu | Ravel | Skalkottas

G. Enescu: Violinsonate Nr. 3                                
Ravel: Violinsonate in G-Dur; Tzigane
N. Skalkottas: Kleine Suiten Nr. 1 & 2

Nicholas Rimmer, Klavier

CAvi-music B0711TTPNH (2017)

„Ihn nur als Riesentalent anzusehen, reicht nicht aus, dieser Junge hat etwas original Geniales.“

Harald Eggebrecht, Süddeutsche Zeitung

 

Nr. 1: Ballett for a lonely violinist

H.I.Franz von Biber iiiPassacaglia in g-moll
Gyorgy Kurtag iiiiiiiiiiiaus “Signs,Games and Messages“
iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiPerpetuum Mobile C
iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiKromatikus feleselos
iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiThe Carenza Jig
Lera Auerbach iiiiiiiiiiiiSuite „Ballet for a lonely violinist“, op. 70
Alfred Schnittke iiiiiiiiiFuga
Eugene Ysaye iiiiiiiiiiiiiSonate Nr.2 op.27
***
Helena Winkelman iiiiCiaccona (2002)
J.S.Bach iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiPartita in d-moll BWV 1004

Nr. 2: Par.ti.ta
L. Auerbach        Par.ti.ta für Violine (18‘)
E. Ysaye              Sonate Nr. 4 für Violine (13‘)
***
L. Auerbach        „T’filah“ (Gebet) für Violine (5‘)
Bach                   Partita Nr. 2 in d-Moll BWV 1004 (30‘)

Nr. 3: Bach im zeitgenössischen Fluss
Bach                    Sonate Nr. 1 in g-Moll BWV 1001 (15‘)
Schnittke            Fuge für Violine solo (4‘)
E. Ysaye              Sonate Nr. 4 für Violine (13‘)
***
Zimmermann      Sonate für Violine solo (12‘)
Bach                    Partita Nr. 2 in d-Moll BWV 1004 (30‘)

 

“Ihn nur als Riesentalent anzusehen, reicht nicht aus,
dieser Junge hat etwas original Geniales.”
Süddeutsche Zeitung, Harald Eggebrecht

 

Nr. 1: Volksweisen
Mozart            Sonate in F-Dur für Violine & Klavier, KV. 377
Janacek           Sonate für Violine & Klavier (1914)
***
Bartok             Rhapsody Nr.1 für Violine & Klavier, Sz. 87
Enescu            „Impressions d’enfance“ für Violine & Klavier, op.28
                       (1940)

Pianist: Nicholas Rimmer

Nr. 2: Von Bach bis Stravinsky
Mozart             Sonate in F-Dur für Violine & Klavier, KV.377
Ives                   Sonate Nr.4 für Violine & Klavier
                        „Children’s Day at the Camp Meeting“, S. 63
Schubert         Sonatina Nr.1 in D-Dur für Violine & Klavier, op.137
***
J.S.Bach           Sonate für Violine & Cembalo in h-moll, BWV 1014
Antheil            Sonate für Violine & Klavier Nr.2
Strawinsky      Divertimento aus „The Fairy’s Kiss“
                        Suite für Violine & Klavier

Pianist: Martin Klett

Nr. 3: SCHUBERT I BARTOK
Schubert        Sonatina Nr.3 in g-moll für Violine & Klavier, op.137
Bartok            Rhapsody Nr.1 für Violine & Klavier, Sz.87
Schubert        Sonatina Nr.1 in D-Dur für Violine & Klavier, op.137
***
Bartok            Rhapsody Nr.2 für Violine & Klavier, Sz.89
Schubert        Sonatina Nr.2 in a-moll für Violine & Klavier, op.137
Bartok            Rumänische Volkstänze für Violine & Klavier, Sz.56

Pianist: Alasdair Beatson

M. Arnold
Konzert für 2 Violinen und Streichorchester op. 77

Bach                                   
Violinkonzert a-Moll BWV 1041
Violinkonzert E-Dur BWV 1042
Doppelkonzert für 2 Violinen d-Moll BWV 1043
Doppelkonzert für Violine und Oboe c-Moll BWV 1060

Bartók                               
Violinkonzert Nr. 1 Sz. 36 BB 48a
Rhapsodie Nr. 1 für Violine und Orchester Sz. 87

Busoni                             
Violinkonzert D-Dur op.35a

Beethoven                      
Violinkonzert D-Dur op. 61
Romanze Nr. 1 G-Dur op. 40
Romanze Nr. 2 F-Dur op. 50

Bruch                             
Violinkonzert Nr. 1 d-Moll op. 26

G. Enescu
Rhapsodie Roumaine No. 1 op. 11 (Arr. for Violin and Strings by C.Lolea)

A. Glasunow
Violinkonzert a-Moll op. 82

K. A. Hartmann          
„Concerto Funebre“ für Violine und Streichorchester

E. Lalo         
Symphonie Espagnole op. 21

B. Martinů
Violinkonzert Nr. 2 g-Moll H. 293

Medelssohn                         
Konzert d-Moll für Violine und Streichorchester
Violinkonzert e-Moll op. 64

Mozart                             
Violinkonzert Nr. 2 D-Dur KV 211
Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216
Violinkonzert Nr. 4 D-Dur KV 218
Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219

Paganini                              
Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 6 
„Le Streghe“ op. 8 Variationen über ein Thema aus dem Ballett „ll noce di Benevento“ von F. X. Süssmayr

A. Pärt             
„Tabula Rasa“, Konzert für 2 Violinen, präpariertes Klavier und Kammerorchester

Ravel                                
„Tzigane“, Rapsodie de concert

Sibelius                                
Violinkonzert d-Moll op. 47

P. Sarasate
„Zigeunerweisen“ für Violine und Orchester op. 20
„Carmen Fantasie“ für Violine und Orchester op. 25

N. Skalkottas
Violinkonzert

Tschaikowski                 
Violinkonzert D-Dur op. 35

Vivaldi                              
Die Vier Jahreszeiten op. 8
Violinkonzert a-Moll RV 356
Konzert für 2 Violinen und Orchester d-Moll RV 514

H. Wieniawski
Violinkonzert Nr. 2 d-Moll op. 22
Polonaise de concert D-Dur op. 4
Polonaise brillante A-Dur op. 21

EN DE
nach oben scrollen