Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Christian Poltéra

Als einer der eindrucksvollsten Cellisten seiner Generation steht bei Poltéras Spiel allein die Musik im Vordergrund: Ohne große Gesten zeigt er das Essentielle eines Werkes. Dabei ist seine ganz individuelle Klangfarbe prägend für seine Interpretationen, die er epochen- und stilspezifisch meisterlich anzupassen weiß.

Bereits in jungen Jahren entschied sich der Schweizer Christian Poltéra für das Cello. Er begann seine Studien bei Nancy Chumachenco und setzte diese dann bei Boris Pergamenschikov und Heinrich Schiff in Salzburg und Wien fort. 2004 wurde er mit dem Borletti-Buitoni Preis ausgezeichnet und als „BBC New Generation Artist“ gekürt. Als „Rising Star“ konnte er sich in der Saison zwei Jahre später in allen großen europäischen Konzerthallen dem Publikum präsentieren.

Einladungen renommierter Orchester führen ihn durch die ganze Welt. So gastierte er u.a. bei dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Los Angeles und Oslo Philharmonic Orchestra, dem BBC Symphony Orchestra, den Bamberger Symphonikern, dem Orchestre de Paris, dem Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, den Münchner Philharmonikern, dem Santa Cecilia Orchestra Rom, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und dem Tonhalle-Orchester Zürich. Zu seinen Partnern am Dirigentenpult gehören Riccardo Chailly, Christoph von Dohnányi, Bernard Haitink, John Eliot Gardiner, Paavo Järvi und Andris Nelsons.

Neben seiner solistischen Tätigkeit widmet sich Christian Poltéra mit Hingabe der Kammermusik. Die Konzerte des Trios Zimmermann – zusammen mit Frank Peter Zimmermann (Violine) und Antoine Tamestit (Viola) – sind ein fester Bestandteil der inter-nationalen Konzerthäuser. Eine Reihe von CDs (Mozart, Beethoven, Hindemith, Schönberg) belegen das einmalige Zusammenspiel dieses unübertroffenen Streichtrios. Darüber hinaus spielt er mit Kollegen wie Mitsuko Uchida, Christian Tetzlaff, Gidon Kremer, Lars Vogt, Leif Ove Andsnes, Ronald Brautigam, Kathryn Stott und dem Artemis-, Belcea-, Auryn- und Zehetmair Quartett. Immer wieder wecken neue Projekte sein Interesse.

Auch bei den bedeutenden internationalen Festivals wie Salzburg, Luzern, Edinburgh, Berlin, Wien, Schleswig-Holstein und London ist er regelmäßig zu hören.

Christian Poltéras hochgelobte Aufnahmen spiegeln sein vielseitiges und umfangreiches Repertoire wieder. Zu den zahlreich ausgezeichneten CD Einspielungen (u.a. BBC Music Award, Gramophone Choice, Diapson D‘Or de l‘année) gehören die Cellokonzerte von Dvorak, Walton, Ligeti, Barber, Dutilleux, Lutoslawski, Honegger, Hindemith und Martin sowie die Sonaten von Mendelssohn, Fauré und Saint-Saens. Zuletzt erschien 2017 bei BIS ein Album mit Schostakowitsch und Martinus Cellokonzert Nr. 2, mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und Gilbert Varga.

Seit 2013 ist Christian Poltéra künstlerischer Leiter der Kammermusiktage in der Bergkirche Büsingen. Zudem ist er Dozent an der Hochschule Luzern und gibt regelmäßig Meisterkurse.

Er spielt das berühmte und legendäre Violoncello Mara 1711 aus der Werkstatt von Antonio Stradivari.

 

Saison 2018/2019 | Foto Neda Navaee
Änderungen und Kürzungen bedürfen der Absprache mit der Künstlersekretariat Astrid Schoerke GmbH

Christian Poltéra mit Konzerten in Amsterdam und Bern

5. Oktober 2018

Am 07. Oktober gibt Christian Poltéra gemeinsam mit seinem langjährigen Klavierpartner Ronald Brautigam ein Kammermusikkonzert der Extraklasse im Amsterdamer Muziekgebouw. Das Duo ist bekannt für seine hervorragenden Interpretationen […] mehr ...

Christian Poltéra mit Dvorak zur Saisoneröffnung in Mainz

30. August 2018

Am 31.08. startet die neue Konzertsaison am Staatstheater Mainz mit einem musikalischen Leckerbissen: Christian Poltéra gibt gemeinsam mit dem Philharmonisches Staatsorchester Mainz und Ariane Matiakh am Dirigentenpult Dvořáks […] mehr ...

Christian Poltéra mit Beethoven Cellosonaten in Taiwan

25. April 2018

Am 28. und 30. April konzertiert Christian Poltéra mit seinem Klavierpartner Hu Jung in Taiwan. Die Musiker stellen sich einer großen Herausforderung: sie spielen alle fünf Cellosonaten von […] mehr ...

Christian Poltéra mit dem Trio Zimmermann auf Tour

21. März 2018

Unbestritten ist das Trio Zimmermann eines der herausragendsten Ensembles unserer Zeit. Nicht zuletzt dank seiner hochkarätigen Besetzung, zu der neben dem Namensgeber Frank Peter Zimmermann und dem französischen […] mehr ...

Ins neue Jahr mit Christian Poltéra

16. Januar 2018

Mit dem Anfang des Jahres freuen wir uns auch auf den Beginn der Zusammenarbeit mit unserem neuen Cellisten Christian Poltéra. Schauen Sie selbst:       mehr ...

Herzlich Willkommen Christian Poltéra!

21. Dezember 2017

Als einer der eindrucksvollsten Musiker seiner Generation steht bei Poltéras Spiel allein die Musik im Vordergrund: Ohne große Gesten zeigt er das Essentielle eines Werkes. Dabei ist sein […] mehr ...

Christian Poltéra & das Münchener Kammerorchester

15. Mai 2018

Christian Poltéra | Violoncello Münchener Kammerorchester     Grieg      Holberg-Suite op. 40 oder Elgar      Introduction and Allegro op. 47 Haydn    Cellokonzert C-Dur Hob. VIIb; 1oder Cellokonzert D-Dur […] mehr ...

Christian Poltéra & Wolfgang Wondratschek – „The Mara“

20. Dezember 2017

Christian Poltéra | Cello Wolf Wondratschek | Lesung   „The Mara” – Konzert und Lesung Die abenteuerliche Geschichte eines Cellos, von ihm selbst erzählt: Es ist mehrmals um […] mehr ...

Christian Poltéra & Ronald Brautigam – Beethoven-Programme

20. Dezember 2017

Christian Poltéra | Cello Ronald Brautigam | Klavier Beethoven-Zyklus 1 (Walter Fortepiano) Zwölf Variationen über ein Thema aus Händels Oratorium „Judas Maccabäus“ Sonate für Violoncello und Klavier op. […] mehr ...

Christian Poltéra mit Esther Hoppe und Ronald Brautigam

20. Dezember 2017

Chrisitian Poltéra | Cello Esther Hoppe |  Violine Ronald Brautigam | Klavier   Programmvorschlag: Haydn             Klaviertrio nr. 45 in Es-Dur, Hoboken XV:29 (1797) Beethoven     Klaviertrio Nr. 5 in […] mehr ...

12.01.2019
19:00 Uhr
Veranstalter
  • Christian Poltéra
Zürich – Opernhaus

C. P. E. Bach
Konzert für Violoncello A-Dur Wq 172

Barber
Konzert für Violoncello und Orchester op. 22

Beethoven
Konzert für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester C-Dur „Tripelkonzert“ op. 56

Berio
Ritorno degli snovidenia per violoncello e piccola orchestra

Bernstein
Drei Meditationen für Cello & Orchester aus „Mass“

Bloch
Schelomo – Hebräische Rhapsodie für Violoncello und Orchester

Boccherini
Konzert für Violoncello und Orchester B-Dur

Brahms
Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-moll op. 102

Bruch
Kol Nidrei – Adagio für Violoncello und Orchester op. 47

L. Dallapiccola
Dialoghi per violoncello e orchestra (1959/60)

Dutilleux
Konzert für Violoncello und Orchester

Dvořák
Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104

Elgar
Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85

Haydn
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 D-Dur

Hindemith
Konzert für Violoncello und Orchester

Honegger
Konzert für Violoncello und Orchester

W. E. Korngold
Konzert für Violoncello und Orchester

E. Lalo
Konzert für Violoncello und Orchester d-moll

Lutosławski
Konzert für Violoncello und Orchester

F. Martin
Konzert für Violoncello und Orchester

Martinů
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 H 196
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 H 304

Prokofiev
Sinfonia concertante für Violoncello und Orchester e-moll op. 125

Respighi
Adagio mit Variationen A-Dur

Saint-Saëns
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-moll op. 33

Schoeck
Konzert für Violoncello und Streicher op. 61

Schostakowitsch
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 G-Dur

Schumann
Konzert für Violoncello und Orchester a-moll op. 129

R. Strauss
Don Quixote op. 35

Toch
Konzert für Violoncello und Kammerorchester op. 35

Tschaikowsky
Variationen über ein Rokoko-Thema für Violoncello und Orchester op. 33

Vivaldi
Diverse Konzerte auf Anfrage

Mendelssohn
Works for Cello and Piano  
Ronald Brautigam, Klavier
BIS-2187 SACD (2017)

Lutoslawski
Hommage à Heinrich Schiff
Cellokonzert  
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und
Freiburg
Heinrich Schiff, Dirigent
NEOS 21602 (2017)

Martinů, Schostakowitsch
Cello Concertos
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Gilbert Varga, Dirigent
BIS-2257 SACD (2017)

Hindemith, Schoenberg
String Trios
Trio Zimmermann   
Frank Peter Zimmermann, Violine
Antoine Tamestit, Viola
BIS-2207 SACD (2017)

Ligeti
Concertos     
Joonas Ahonen, Klavier
BIT20 Ensemble
BIS-2209 SACD (2016)

Dvořák, Martinů
Cello Concertos
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin    
Thomas Dausgaard, Dirigent
BIS-2157 SACD (2016)

Glazunov, Taneyev
String Quintets        
Gringolts Quartet              
BIS-2177 SACD (2016)

Walton, Hindemith
Cello Concertos
Sao Paulo Symphony Orchestra
Frank Shipway, Dirigent
BIS-2077 SACD (2014)

Beethoven
Stirng Trios Op.3 & Op.8
Trio Zimmermann
Frank Peter Zimmermann, Violine
Antoine Tamestit, Viola
BIS-2087 SACD (2014)

Samuel Barber
Cello Concerto Op.22
Cello Sonata Op.6
Adagio for strings Op.11
Bergen Philharmonic Orchestra
Andrew Litton, Dirigent
Kathryn Stott, Klavier
BIS-1827 SACD (2012)

A. Dvořák
Werke für Cello & Klavier
Christian Poltéra, Cello
Kathryn Stott, Klavier
BIS-1947 SACD (2012)

Frank Martin, Arthur Honegger, Othmar Schoeck
Cello ConcertosMalmö Symphony Orchestra
Tuomas Ollila-Hannikainen, Dirigent
BIS-1737 CD (2012)

L.v. Beethoven
String Trios op. 9
Trio Zimmermann
Frank Peter Zimmermann, Violine
Antoine Tamestit, Viola
BIS-1857 SACD (2011)

W. A. Mozart, Franz Schubert
Divertimento Es-Dur KV 563
Streichtrio B-Dur D471
Trio Zimmermann
Frank Peter Zimmermann, Violine
Antoine Tamestit, Viola
BIS-1817 SACD (2010)

Henri Dutilleux, W. Lutosławski
Tout un monde lointain… für Violoncello und Orchester
Trois Strophes sur le nom de Sacher für Violoncello solo
Concerto für Violoncello und Orchester
Sacher Variation für Violoncello solo
ORF Vienna Radio Symphony Orchestra
Jac van Steen, Dirigent
BIS-1777 SACD (2009)

Saint-Saëns
Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 1 c-moll op. 32
Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 F-Dur op. 123
Prière für Violine/Violoncello und Orgel op. 158
Karneval der Tiere: Nr. 13, Der Schwan
Romanze für Violoncello und Klavier F-Dur op. 36
Kathryn Stott, Klavier
Chandos – CHAN 10552 (2009)

Frank Martin
Konzert für Violoncello und Orchester
Ballade für Violoncello und Klavier
8 Préludes für Klavier
Malmö Symphony Orchestra
Tuomas Ollila-Hannikainen, Dirigent
Kathryn Stott, Klavier
BIS-1637 CD (2008)

Arthur Honegger
Cello Concerto
Sonate für Violoncello und Klavier
Sonatina für Violine und Klavier u. a.
Malmö Symphony Orchestra
Tuomas Ollila-Hannikainen, Dirigent
Kathryn Stott, Klavier
Christian Tetzlaff, Violine
BIS-1617 CD (2007)

Othmar Schoeck
Cello Concerto
Sonate für Violoncello und Klavier u.a.
Malmö Symphony Orchestra,
Tuomas Ollila-Hannikainen, Dirigent
Julius Drake, Klavier
BIS-1597 CD (2007)

Gabriel Fauré
Cello-Sonaten Nr. 1 & 2
Klaviertrio
Nocturne Nr. 13
Priya Mitchell, Violine
Kathryn Stott, Klavier
Chandos – CHAN 10447 (2007)

Michael Tippett
Triple Concerto
BBC Symphony Orchestra
Daniel Hope, Violine
Philip Dukes, Viola
Sir Andrew Davis, Dirigent
Deutsches Grammophon – 0289 477 7332 0 (2007)

Ernst Toch
Tanz Suite
Cello Konzert
Spectrum Concerts Berlin
Naxos – 8.559282 (2006)

Mozart
Streichquintett KV 581
(Transkription von 1803)
mit Lars Anders Tomter u.a.
SIMAX Classics – ASIN B000TS17NM (2006)

Prokofiev, Tschaikowsky, Rachmaninow
Sinfonie Nr. 1 in D-Dur, op. 25
Klaviersonate Nr.7 in B-Dur, op. 83
Sonate für Cello und Klavier in C-Dur, op. 119
Melode aus “Souvenir d’un lieu cher”, op. 42
Vocalise, op.34/14
Polina Leschenko, Klavier
Martha Argerich, Klavier
Roby Lakatos, Geige
Avanticlassic – ASIN B001GQ4AUS (2005)

Saint-Saëns
“Le Carnaval des Animaux“ mit Lars Vogt
Live-Mitschnitt vom Heimbach Kammermusik Festival
EMI – CJX7071 (2003)

Dohnányi
Serenade für Streichtrio
Spectrum Concerts Berlin
Naxos – 8.557153 (2002)

Ernst Toch
Konzert für Violoncello und Kammerorchester op. 35
Radio-Philharmonie Hannover des NDR
Heinrich Schiff, Dirigent
Pan Classics – B000071JVS (2001)

Franz Schubert
Streichquintett C-Dur D 956
Auryn Quartett
Tacet – 0110-0 CD (2001)

Antonín Dvořák
Konzert für Cello und Orchester op. 104
Stadtorchester Winterthur
Heinrich Schiff, Dirigent
Tacet – WV 98 D (1998)

Paul Huber
Konzert für Cello und Orchester
Sinfonieorchester St. Gallen
Tacet – B.3.3 (1998)

Christian Poltéra – Cellokonzert von Martinů

Christian Poltéra spielt die Sarabande von Bach

EN DE
nach oben scrollen