Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Martin Stadtfeld Rezital 2018/2019

Dass zwischen Martin Stadtfeld und Bach eine besondere Verbindung besteht ist schon seit 2002 klar, als der Pianist den ersten Preis beim Bach-Wettbewerb in Leipzig gewann. Nachdem er mit seiner Bearbeitung der Chaconne schon in vielen Konzertsälen begeisterte, wird die gemeinsame Geschichte nun durch eine Eigenkomposition als Hommage an Bach in 12 Übungsstücken fortgeführt. Abgerundet durch Schuberts Sonate in B-Dur zeigt Stadtfeld erneut spielerische Perfektion und emotionalen Tiefgang.

 

J.S. Bach – Ein Kanon aus dem „Musikalischen Opfer“
M. Stadtfeld – Hommage an Bach – 12 Stücke für Klavier

c Präludium
des Choral
d Kanonische Variationen über b-a-c-h
es Choralvorspiel und Kanon über zwei Themen
e Minuet
f Pastorella
fis Echo
g Siciliano
as Präludium und Fuge
a Ricercar
b Fuge
h Choral

—————–

F. Schubert – Sonate in B-Dur D 960

Molto moderato
Andante sostenuto
Scherzo
Allegro

J. S. Bach – Chaconne aus der Partita in D-Moll für Solovioline BWV 1004 (arr. Stadtfeld)

EN DE
nach oben scrollen