Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Duo Julian Steckel / Paul Rivinius

Die richtige Portion blinder Verständigung, gewürzt mit einer Prise Überraschung und viel emotionalem Ausdruck machen das Geheimrezept des erfolgreichen Duos Steckel/Rivinius aus, das sie auch auf inzwischen 4 gemeinsamen CDs unter Beweis stellen. Für die kommenden Saisons haben die beiden vier Programme vorbereitet, in denen sie von Beethoven über Schumann, Debussy u.a. bis Lutowslavski einen bunten Querschnitt durch die Celloliteratur bieten.

Programm 1
Beethoven  Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 5 D-Dur op. 102 Nr. 2
Debussy Sonate für Violoncello und Klavier d-moll
**Pause**
R. Schumann Fantasiestücke op. 73
F. Poulenc Sonate für Violoncello und Klavier FP 143

Programm 2
Lutosławski „Grave“ – Metamorphosen für Violoncello und Klavier (1982)
Beethoven Cellosonate Nr. 3 A-Dur op. 69
** Pause **
C. Franck Violinsonate A-Dur (bearb. für Violoncello von Jules Delsart)

Programm 3
Beethoven Variationen über „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ Es-Dur WoO 46
Schumann Fantasiestücke op. 73
Debussy Cellosonate d-moll
** Pause **
Webern 3 kleine Stücke für Violoncello und Klavier op. 11
Brahms Cellosonate Nr. 2 F-Dur op. 99

Programm 4
Debussy Sonate für Violoncello und Klavier d-moll
N. Boulanger Trois Pièces für Violoncello und Klavier
** Pause **
F. Poulenc Sonate für Violoncello und Klavier FP 143
C. Saint-Saëns Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 F-Dur op. 123

EN DE
nach oben scrollen