Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Isabelle van Keulen Ensemble – Tango Nuevo

Neben ihrer Tätigkeit als Solistin und Kammermusikerin auf den internationalen Konzertpodien bringt Isabelle van Keulen mit Ihren Musikerkollegen den Tango auf die Bühne. Nach langjähriger Auseinandersetzung mit dem Tango Nuevo und Astor Piazzolla widmet sich Isabelle van Keulen mit ihrem Ensemble, bestehend aus Violine, Klavier, Kontrabass und Bandoneon, ganz der Emotionalität und Sinnlichkeit dieser Musikrichtung, gepaart mit Virtuosität und instrumentaler Perfektion. So ergibt sich eine Symbiose von Zusammenspiel und musikalischer Gestaltung, die einmal mehr die Einzigartigkeit dieses Musikstils unter Beweis stellt.

Nach seiner Kindheit in Buenos Aires und New York, wo der junge und Musik begeisterte Astor sowohl den klassischen Tango Argentino als auch den Jazz und die Musik Bachs kennen und lieben lernte, war es eine Begegnung mit Arthur Rubinstein, die in ihm den Wunsch zu komponieren weckte. Er lernte, er studierte, er probierte, doch es brauchte noch etliche Jahre, eine lange Reise nach Paris zu Nadja Boulanger und den Mut, zu seinem Südamerikanischen musikalischen Erbe zu stehen, bevor Astor Piazzolla schließlich in den 50-iger Jahren zu seinem unverkennbaren Stil des Tango Nuevo fand. In Argentinien hatte der Tango sehr lange einen schlechten Ruf, vor allem bei der Oberschicht. Die Berufsbezeichnung Tangomusiker war ein schmutziges Wort in Argentinien zu Piazzollas Jugendzeiten. Doch seine Musik, die Verbindung der traditionellen Tangoharmonien und der melancholischen Grundstimmung mit Techniken aus dem Jazz und der klassischen Musik des 20. Jahrhunderts nach Strawinsky und Bartok machte daraus eine neue Kunstform. Formal benutze Piazzolla oft die barocke Suite oder Toccata und Fuge nach Bach, was aus der ursprünglichen Tanzmusik eine Musik in erster Linie zum Zuhören machte.

 

Isabelle van Keulen, Violine
Ulrike Payer, Klavier

Rüdiger Ludwig, Kontrabass
Christian Geber, Bandoneon

 

beispielsweise mit Stücken wie:

** Verano Porteno ** Invierno porteno ** Contrabajisimo ** Tangata ** Concierto para quinteto **
** Libertango ** Tanti anni prima **

 

Außerdem erscheint im Frühjahr 2018 die 3. CD des Ensembles, mehr Informationen hier.

EN DE
nach oben scrollen