Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Francesco Piemontesi mit Rezitalen in Mainz und Berlin

Bei den anstehenden Rezitalen von Francesco Piemontesi stehen ehrgeizige Werke der Klavierliteratur auf dem Programm. Am 01. Dezember im Frankfurter Hof in Mainz und am 08. Dezember in der Philharmonie in Berlin spielt er ein modern-romantisches Programm mit Liszts Legenden, Busonis Toccata op. 4, Lachenmanns Variationen über Schubert und Schuberts Sonate B-Dur. Seine intelligente Herangehensweise und sein unermesslicher emotionaler Ausdruck bilden eine imposante Mischung, die ihresgleichen sucht. Liszts Verarbeitung seiner Religiosität, Busonis komplizierte Kontrapunktik, Lachenmanns werkimmanente Gesellschaftskritik und Schuberts Spätwerk erfordern perfekte Technik und eine reife Musikalität, für die Piemontesis Spiel so sehr geschätzt wird und die seine Klavierabende zu einem besonderen Erlebnis machen.  

EN DE
nach oben scrollen