Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Francesco Piemontesi mit dem Gewandhausorchester und Roger Norrington in Leipzig

Am 05. und 06. November ist Francesco Piemontesi zu Gast in der Musikstadt Leipzig. Unter dem Dirigat von Roger Norrington spielt er zusammen mit dem Gewandhausorchester das selten aufgeführte Klavierkonzert von Antonin Dvořák. Dieses Konzert ist das einzige Solokonzert für Klavier des Komponisten. Es entstand im Jahre 1876. Der Autograph zeigt an Hand von zahlreichen Verbesserungen, Änderungen und Streichungen, wie schwierig es dem Komponisten fiel, die Gattung Solokonzert zu bedienen. Dvořák selber äußerte sich zu seinem Werk: „Ich stelle fest, dass ich nicht fähig bin, ein Solokonzert zu schreiben.“ Hier übertreibt der Komponist selbstverständlich maßlos, denn das Resultat ist beeindruckend: Dvorak schreibt ein ungewöhnlich und faszinierendes sinfonisches Konzert, bei dem dem Klavier zwar eine tragende, jedoch keine dem Orchester gegenüber gestellte Rolle zukommt. Francesco Piemontesi meistert den höchst kniffeligen und anspruchsvollen Klavierpart auf seine ihm eigene technisch einwandfreie und musikalisch ausgereifte Weise. Das selbe Konzert liegt eingespielt von Piemontesi mit dem BBC Symphony Orchestra unter Jiri Belohlavek auch auf CD vor.

05. & 06.11.2015 20.00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Dvořák Klavierkonzert g-moll op. 33

Gewandhausorchester Leipzig, Roger Norrington (Dirigent)

EN DE
nach oben scrollen