Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Francesco Piemontesi konzertiert mit den Wiener Symphonikern

Die Saison hat für Francesco Piemontesi großartig begonnen! Nach einem Rezital bei der Schubertiade, Tourneen mit dem Orchestre de la Suisse Romande und dem Chamber Orchestra of Europe, einem Heimspiel in Berlin sowie Abstecher in die USA, ist der gefragte Pianist jetzt auch zu Gast in Wien. Gemeinsam mit den Wiener Symphonikern spielt er unter dem Dirigat von Giovanni Antonini Mozarts 1786 in Wien entstandenes Klavierkonzert Nr. 24 in c-moll. Die Molltonart sowie der verstärkte Gebrauch von Chromatik sind für Mozart eher ungewöhnlich und geben dem Werk seinen tragischen, leidvollen und dunklen Charakter, welchen Francesco Piemontesi mit seinem tiefempfundenen musikalischen Ausdruck sowie seiner glasklaren technischen Brillanz unterstreicht. Die musikalische Weitsicht des Pianisten, die wunderbare Zusammenarbeit mit diesem Weltklasse-Orchester und der hervorragende Dirigent Giovanni Antonini versprechen die Konzerte zu einem echten Erlebnis zu machen.

Weitere Informationen zu den Konzerten gibt es hier.

EN DE
nach oben scrollen