Künstlersekretariat - Astrid Schoerke

Pablo Barragán

„Barragán ist ein Meister der Kommunikation, bereits mit der ersten Note hat er die Verbindung zu seinem Publikum hergestellt.“ (Lucerne Festival, Andreas Schiendorfer)

Der spanische Klarinettist Pablo Barragán hat sich vom jungen Talent zum beachteten Musiker entwickelt. Neben seiner beeindruckenden Bühnenpräsenz und meisterhaften Kommunikation überzeugt er besonders durch seine Leidenschaft. Seine  Spielweise ist differenziert, elegant, perfekt nuanciert und einer stilistisch passenden Interpretationen verschrieben. Er möchte Geschichten erzählen, Emotionen vermitteln – dem Stück eine eigene Farbpalette kreieren.

Beim Lucerne Festival gab Pablo Barrgán 2013 sein Solodebüt. Das Recital wurde live von RTS  übertragen und anschließend von der Credit Suisse Foundation auf CD veröffentlicht.

Neben seiner Auszeichnung mit dem Prix Credit Suisse Jeunes Solistes 2013, ist der Spanier zudem Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe, bspw. dem ARD Musikwettbewerb 2012, dem Juventudes Musicales de España 2011 oder dem European Music Competition for Youth 2011 (EMCY).

Als Solist arbeitet er mit Orchestern wie dem Sinfonieorchester Basel, Orquesta de Radio Television Española, Slowakischen Kammerorchester oder dem Malaga Philharmonic Orchestra unter Dirigenten wie Clemens Schuldt, Adrian Pravaba oder Gabriel Feltz. In Ergänzung liegt es ihm sehr am Herzen regelmäßig Kammermusik zu spielen. Er konzertiert daher u.a. mit dem Goldmund Quartett, Maki Wiederkehr, Juan Pérez Floristán, Andrei Ioniţă oder Viviane Hagner.

Bei zahlreichen Festivals, wie dem Lucerne Festival, Menuhin Festival Gstaad, Schleswig-Holstein Musik Festival, Young Euroclassics Berlin oder den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, gab er bereits sein Debüt.

Für die Saison 2017/18 sind zwei weitere CD Veröffentlichungen in Planung. Zusammen mit Juan Pérez Floristán (Klavier) und Andrei Ioniţă (Violoncello) wird er Klarinettentrios und Sonaten von Brahms einspielen. Einen Traum erfüllt sich Pablo Barragán mit der Aufnahme von Mozarts Klarinettenkonzert KV 622. Dazu kombiniert er gemeinsam mit dem Orchestre Musiques des Lumières unter der künstlerischen Leitung von Facundo Agudin neue Kompositionen von Marco Perez Ramirez und Dominique Gessenay-Rapp. In dieser Programmwahl zeigt sich Barragáns Aufgeschlossenheit und Neugierde für neue Erfahrungen.

Mit der Sopranistin Laurence Guillod und dem Visual Artist Leandro Suarez führte er auch die Premiere von „NothingTwoSay“ auf. Texte von John Cage und Musik von Berio, Sariaaho sowie Fröst setzten sich mit den physikalischen Grenzen der Kommunikation auseinander.

Pablo Barragán war Mitglied des West-Eastern Divan Orchestra, unter der Leitung von Maestro Daniel Barenboim und unterrichtete an der Barenboim-Said Foundation.

Barragán studierte am Conservatorio Superior de Música Manuel Castillo in Sevilla bei Antonio Salguero und an der Barenboim-Said Foundation bei Matthias Glander, bevor er 2009 als Stipendiat der Fundación Caja Madrid an die Musikakademie Basel wechselte, wo er seine Ausbildung in der Meisterklasse von François Benda fortsetzt. Er nahm an Meisterklassen bei Martin Fröst, Charles Niedich, oder Dimitri Ashkenazy teil.

Pablo Barragán vertritt als Künstler D’Addario, Silverstein und Buffet-Crampon.

Saison 2016/2017 | Foto: Luis Castilla Photo
Änderungen und Kürzungen bedürfen der Absprache mit dem Künstlersekretariat Schoerke.

Herzlich Willkommen Pablo Barragán!

20. Juli 2017

Der junge spanische Klarinettist Pablo Barragán, dessen Vertretung wir kürzlich übernommen haben, gibt unserer Künstlerliste eine zusätzlich spannende Couleur. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen, sehr vielsprechenden künstlerischen […] mehr ...

Keine Eintragungen.

30.08.2017
20:00 Uhr
Veranstalter
  • Pablo Barragan
Murten – Schlosshof
08.09.2017
20:00 Uhr
Veranstalter
  • Pablo Barragan
Maulbronn – Laienrefektorium
30.09.2017
  • Pablo Barragan
Hamburg

Pablo Barragán – Slovak Philharmonic

Pablo Barragán – Lucerne Festival 2013

Pablo Barragán – Sinfonieorchester Basel, Gabriel Feltz, Nielsen

Pablo Barragán – Neues Orchester Basel, Christian Knüsel, Mozart

A day in the life of clarinetist Pablo Barragán

EN DE
nach oben scrollen